Sport : Neun Monate Sperre für Zwayer?

-

Berlin - Vor zehn Monaten hat Felix Zwayer den Deutschen Fußball-Bund (DFB) über das falsche Spiel des betrügerischen Schiedsrichters Robert Hoyzer informiert. An diesem Mittwoch erhob der DFB-Kontrollausschuss Anklage gegen Zwayer. Er soll für neun Monate gesperrt werden, rückwirkend vom Januar an. Hoyzer behauptet, er habe seinem damaligen Assistenten Zwayer für die Manipulation des Regionalligaspiels Wuppertaler SV – Werder Bremen Amateure 300 Euro zukommen lassen. Zwayer bestreitet das.

Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte im Februar ein Verfahren gegen Zwayer eröffnet und dieses am 17. Oktober eingestellt – nach Paragraf 153/1 der Strafprozessordnung. Der macht eine Einstellung möglich, wenn trotz weiterer Ermittlungen maximal eine geringe oder gar keine Schuld herauskommen könnte. In einer Pressemitteilung des DFB zur Anklage gegen Zwayer heißt es nun: „Seine Einlassungen sind jedoch durch die Angaben von Hoyzer und Ante Sapina bei der Staatsanwaltschaft Berlin glaubhaft widerlegt worden.“ Die Zeugen Hoyzer und Sapina wurden am vergangenen Donnerstag zu Haftstrafen von 35 beziehungsweise 29 Monaten verurteilt. gol

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben