Sport : Neun Punkte gegen Langeweile und hohe Kosten

-

So wollen Bernie Ecclestone und Max Mosley die Formel 1 spannender und kostengünstiger machen:

1. FahrerTausch: Die Piloten fahren im Verlauf der Saison mindestens einmal mit jedem Auto im Feld.

2. Qualifying: Die Startpositionen werden nicht mehr durch ein einstündiges Training ermittelt. Stattdessen sollen vier halbstündige Sessions am Freitag und Samstag über die Startreihenfolge entscheiden. Damit soll der bislang bedeutungslose Freitag aufgewertet und für Zuschauer interessanter werden.

3. Maßgeschneiderte Reifen: Momentan liefert jeder Reifenhersteller für alle Teams die gleichen Reifen. Künftig soll jedes Team spezielle Reifen für seine Bedürfnisse bekommen. Das würde die Benachteiligung der kleinen Teams unterbinden. Bislang hatten die Hersteller ihre Reifen auf große Teams wie Ferrari zugeschnitten.

4. Strafgewichte: Ab einer bestimmten Punktzahl wird pro zusätzlichem WM-Zähler in der Saison 2003 ein Kilogramm Gewicht ins Auto gepackt. Dadurch soll die Dominanz eines Teams wie in diesem Jahr durch Ferrari verhindert werden.

5. Einschränkung der Testfahrten: Während der Saison 2003 dürfen pro Auto nur zwölf Testtage absolviert werden. Die Tests gehören zu den größten Kostenfaktoren in der Formel 1.

6. Bremsen der aerodynamischen Entwicklung: Jedes Team darf nur zwei Chassisversionen benutzen, die zu Beginn der Saison festgelegt werden. Denkbar ist je eine Variante für schnelle und langsame Kurse. Neben einer Senkung der immensen Kosten für die Weiterentwicklung, soll auch die während einer Saison immer größer werdende Lücke zwischen den großen und den kleineren Rennställen geschlossen werden.

7. Langlebigere Motoren: Die Haltbarkeit der Aggregate soll stufenweise erhöht werden. 2003 ist nur noch ein Motor pro Rennwochenende erlaubt, 2004 ein Motor alle vier Rennen und 2005 ein Motor für acht Rennen. Das würde teure Spielereien wie auf spezielle Strecken abgestimmte, leistungsstärkere Motoren unterbinden .

8. Langlebigere Getriebe: Ein Getriebe soll eine bestimmte Anzahl von Rennen durchhalten – und so beim Sparen helfen.

9. Standardisierte Teile: Alle Teams müssen mit standardisierter Elektronik, standardisierten Bremsen und bestimmtem Ballast fahren. Dadurch sollen erneut Kosten gespart werden. heit

0 Kommentare

Neuester Kommentar