Neustart bei Union Berlin : 1. FC Union entlässt Trainer Uwe Neuhaus

Der 1. FC Union trennt sich zum Saisonende von seinem Trainer Uwe Neuhaus. „Die nach dem hervorragenden Start in die Saison, aber einer auch für mich enttäuschenden Rückrunde getroffene Entscheidung des Vereins bedauere, aber respektiere ich“, erklärte Neuhaus.

Fußball-Zweitligist Union Berlin trennt sich nach sieben Jahren zum Saisonende von Trainer Uwe Neuhaus. „Nach gründlicher Analyse der sportlichen Situation sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass für eine erfolgreiche Arbeit in der kommenden Saison ein mentaler und emotionaler Neustart im sportlichen Bereich notwendig ist. Ein personeller Wechsel auf der Cheftrainerposition bietet die Chance für einen solchen Neustart“, begründete am Samstag Union-Präsident Dirk Zingler die Entscheidung des Präsidiums in einer Erklärung auf der Vereins-Homepage. Union hatte in den vergangenen Monaten den angestrebten Aufstieg verspielt.

„Die nach dem hervorragenden Start in die Saison, aber einer auch für mich enttäuschenden Rückrunde getroffene Entscheidung des Vereins bedauere, aber respektiere ich“, erklärte Neuhaus. „Zusammen mit der Mannschaft werde ich alles daran setzen, die Saison so erfolgreich wie möglich zu Ende zu bringen.“

Der Coach soll beim letzten Saisonheimspiel am 11. Mai offiziell verabschiedet werden. Neuhaus hatte 2007 als Trainer bei Union angefangen und führte die Köpenicker in die neue Dritte Liga. Ein Jahr später gelang der souveräne Aufstieg in die Zweite Bundesliga. (dpa)

9 Kommentare

Neuester Kommentar