Neustart : Scolari wird Trainer bei Grêmio

Rund zwei Wochen nach seinem Rücktritt als Nationaltrainer der brasilianischen Seleção hat Luiz Felipe Scolari einen neuen Job

Der 65-Jährige kehrt nach 18 Jahren als Coach zum Erstliga-Club Grêmio nach Porto Alegre zurück. Das teilte der Verein am Dienstag auf seiner Internetseite mit. Ursprünglich hatte sich Scolari nach dem WM-Desaster und der 1:7-Halbfinalniederlage gegen Deutschland eine Auszeit bis Ende des Jahres verordnet.

Doch konnte ihn Grêmio-Präsident Fábio Koff am Dienstag bei einem Treffen in São Paulo offenbar umstimmen. Scolari hatte sein Amt als Nationaltrainer wenige Tage nach der WM zur Verfügung gestellt. Seine Bilanz bei der Seleção lautete am Ende 19 Siege in 29 Spielen, sechs Unentschieden und vier Niederlagen. Seine Nachfolge als Nationalcoach trat inzwischen der Ex-Nationaltrainer Carlos Dunga an. „Felipão“ Scolari trainierte Grêmio bereits mehrfach, zuletzt von 1993 bis 1996. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar