Update

Neuzugang aus Liverpool : Medien: Hertha leiht Brasilianer Allan aus

Jürgen Klopp schickt Hertha BSC den zweiten Neuzugang: Laut Medienberichten kommt der 19-jährige Brasilianer Allan auf Leihbasis vom FC Liverpool nach Berlin.

Der 19-Jährige Brasilianer Allan vom FC Liverpool trainierte bereits zur Probe bei Hertha BSC. Foto: imago/Metodi Popow
Der 19-Jährige Brasilianer Allan vom FC Liverpool trainierte bereits zur Probe bei Hertha BSC.Foto: imago/Metodi Popow

Mit ein bisschen Fantasie hätte man beim Training von Hertha BSC zuletzt den Eindruck bekommen können, Ronny sei in den Jungbrunnen gefallen. Es wirkte, als stünde dort eine deutlich jüngere und schlankere Version des 30-jährigen Brasilianers auf dem Platz.

In Wirklichkeit handelte es sich um Allan Rodrigues de Souza, kurz Allan genannt. Der 19 Jahre junge Landsmann Ronnys steht beim FC Liverpool unter Vertrag und trainierte seit fast einer Woche bei den Berlinern zur Probe mit. Dabei und auch im Testspiel gegen Eintracht Braunschweig (2:1), bei dem Allan eine Halbzeit spielte, hat das Talent Trainer Pal Dardai offenbar überzeugt. „Er ist schnell, hat eine gute Übersicht, Spielintelligenz, Spielfreude und eine gute Technik“, schwärmte der Berliner Trainer über den defensiven Mittelfeldspieler. Für sein Alter sei er robust und bissig.

Das kann er wohl künftig in der Bundesliga beweisen. Wie mehrere Medien am Montag berichteten, kommt Allan für ein Jahr auf Leihbasis aus England nach Berlin. Hertha erhalte zwar keine Kaufoption, zahle aber auch keine Leihgebühr. Laut Tagesspiegel-Informationen ist der Wechsel noch nicht fix, soll aber wohl noch in dieser Woche perfekt gemacht werden. Nach Ondrej Duda wäre Allan der zweite Neuzugang zur kommenden Saison.

Mit Empfehlung von Jürgen Klopp

Daran ist Jürgen Klopp offenbar nicht ganz unschuldig. Es soll der deutsche Trainer der Liverpooler gewesen sein, der Herthas Manager Michael Preetz angeboten habe, Allan könne doch einmal mittrainieren. Denn Klopp ist durchaus angetan von Allan. „Er ist ein herausragendes Talent, hat eine tolle Einstellung und jeder liebt ihn“, sagte Klopp.
Als Nicht-EU-Ausländer ist er jedoch in der Premier League noch nicht spielberechtigt ist. Als Bedingung für einen Einsatz in England muss der Brasilianer eine gewisse Anzahl internationaler Einsätze nachweisen. Deshalb war Allan, der bisher erst ein U-20-Länderspiel für sein Land bestritten hat und 2015 aus Porto Alegre nach Liverpool kam, vergangene Saison zuerst an SJK Seinäjoki in Finnland und dann an VV St. Truiden in Belgien ausgeliehen. In Deutschland soll das Talent nun den nächsten Schritt schaffen.

Für die Berliner ist er im Mittelfeld eine Alternative zu Per Skjelbred, Fabian Lustenberger oder Vladimir Darida. Für Ronny eher nicht. Allans ältere Ausgabe soll ja den Verein noch verlassen. (Tsp/dpa)

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben