Neuzugang : Die Eisbären verpflichten Verteidiger Nick Angell

Ein Mann mit dem richtigen Händchen: Der US-Amerikaner Nick Angell hat bei den Berliner Eisbären einen Einjahresvertrag unterschrieben.

von
Nick Angell verfügt über einen harten Schuss.
Nick Angell verfügt über einen harten Schuss.Foto: City-Press

Berlin - Der dritte Neue ist da. Nach den Angreifern Darin Olver und Barry Tallackson haben die Eisbären nun auch einen Verteidiger verpflichtet. Der US-Amerikaner Nick Angell wird den Berliner Eishockeyklub in der kommenden Saison verstärken, er hat am Mittwoch einen Einjahresvertrag unterschrieben. Angell soll bei den Eisbären den in die Schweiz gewechselten Abwehrspieler Derrick Walser ersetzen. „Nick passt mit seinen läuferischen und offensiven Fähigkeiten sehr gut in unser Team“, sagt Manager Peter John Lee. „Er ist gut in der Defensive und wird uns mit seiner rechten Schusshand auch im Powerplay weiterhelfen.“ Zudem verfügt der 31 Jahre alte Verteidiger über große internationale Erfahrung.

Er spielte in einigen unteren Ligen in Nordamerika, in der ersten Liga Schwedens und in der russischen Kontinental Hockey League. Dort lief er zuletzt für Metallurg Novokuznetsk und Avangard Omsk auf, zuvor war er ebenfalls schon in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bei den Frankfurt Lions aktiv. „Ich habe eine ganze Weile überlegt, bevor ich in Berlin unterschrieben habe“, sagt der US-Amerikaner. „Ich hatte auch Angebote aus Russland, aber ich wollte zu einem Team wechseln, das bereits eine Erfolgstradition hat.“ Mit seinem neuen Team will er in der nächsten Spielzeit den sechsten Titel in der DEL holen. Nick Angell sagt: „Mein Ziel ist es dabei mitzuhelfen, die Tradition der Erfolge bei den Eisbären fortzusetzen.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar