NFL : Peterson muss auf Comeback weiter warten

Auch wenn Football-Profi Adrian Peterson eine Gefängnisstrafe wegen Kindesmisshandlung abgewendet hat, ist seine Rückkehr ins Team der Minnesota Vikings noch nicht in Sicht.

Die NFL werde den Fall des Runningbacks untersuchen und möglicherweise eine Strafe anhand des eigenen Ethik-Reglements aussprechen. Bis zu einer Entscheidung werde sich an der Suspendierung Petersons nichts ändern. Das teilte die National Football League am Donnerstag (Ortszeit) mit. Peterson hatte sich mit der Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Texas geeinigt, nicht gegen die Anklage anzugehen, die ihm rücksichtslose Körperverletzung vorwirft. Aufgrund dieser Übereinkunft entging der 29-Jährige einer Haftstrafe. Peterson war angeklagt, im Mai seinen vier Jahre alten Sohn bei sogenannten Disziplinierungsmaßnahmen verletzt zu haben. Unter anderem hatte Peterson das Kind mit einem Zweig geschlagen und sein Vorgehen damit verteidigt, dass er ebenfalls so erzogen worden sei. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben