Sport : NHL: Chicago holt Stanley-Cup

Philadelphia - Die Chicago Blackhawks sind Meister der National Hockey League. Patrick Kane erzielte am Mittwoch in der Verlängerung den Treffer zum 4:3-Sieg bei den Philadelphia Flyers. Chicago setzte sich in der Finalserie um den begehrtesten Titel im Klub-Eishockey somit mit 4:2-Siegen durch. Als der entscheidende Treffer gefallen war, stürmten in Chicago zehntausende Fans auf die Straßen, feierten mit Hupkonzerten und Feuerwerk. Schließlich hatten die Fans lange auf diesen Erfolg gewartet: 7951 Tage nach dem letzten Triumph am 16. April 1961 ist der Stanley-Cup wieder in Chicago.

Chicagos Meister-Schütze Kane hatte in Februar mit dem US-Nationalteam noch das Olympia-Finale 2:3 gegen Kanada verloren, am Mittwoch machte er sich zum Helden: Fast parallel zur Torlinie laufend, schoss er den Puck Flyers-Torhüter Michael Leighton durch die Beine. Kane jubelte sofort, die 20 327 Zuschauer glaubten zunächst, die Scheibe sei zwischen Leightons Schonern. „Ich wusste sofort, dass es ein Tor war“, sagte Kane. Der Stanley-Cup-Sieg ist der Höhepunkt einer Renaissance der Blackhawks. Die Arena des Klubs ist seit 102 Spielen mit jeweils mehr als 22 000 Fans ausverkauft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar