NHL : San Jose fehlt nur noch ein Sieg

Die San José Sharks und ihr deutscher Torwart Thomas Greiss stehen vor dem Einzug in die nächste Runde in den Play-offs der NHL. Die Kalifornier führen bereits 3:0 gegen Vancouver in der "Best-of-seven"-Serie.

In den Play-offs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga dreht NHL-Rookie Jean-Gabriel Pageau richtig auf. Der Profi der Ottawa Senators trug am Sonntag (Ortszeit) mit einem Dreierpack maßgeblich zum 6:1-Sieg über die Montréal Canadiens bei. Allerdings verlor der 20-Jährige in der am Ende hitzigen Partie mit weit über 200 Strafminuten auch einen Zahn.

„Vielleicht sollte ich den unter mein Kopfkissen legen und sehen, was passiert“, scherzte er nach dem Match: „Ich verliere gern noch einen, wenn das bedeutet, dass wir das nächste Spiel auch gewinnen.“ Pageau erzielte in den Play-offs insgesamt vier Tore - in der gesamten regulären Saison war er in 78 Partien auf lediglich neun Treffer gekommen. Durch den Erfolg vor heimischer Kulisse gingen die Senators in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 in Führung. Vier Siege sind nötig, um das Viertelfinale zu erreichen.

Angeführt von Rückkehrer Sidney Crosby haben die Pittsburgh Penguins Kurs auf das Conference-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL genommen. Der Superstar hatte im zweiten Spiel nach seinem Kieferbruch mit drei Assists maßgeblichen Anteil am 5:4-Sieg nach Verlängerung bei den New York Islanders. In der best-of-seven-Serie ging der dreimalige Stanley-Cup-Sieger, für den Chris
Kunitz in Überzahl den Siegtreffer erzielte, mit 2:1 in Führung.

Bereits Matchball haben die San Jose Sharks mit Goalie Thomas Greiss. Das 5:2 gegen die Vancouver Canucks sah der deutsche Goalie allerdings erneut nur von der Bank. Die Haie, bei denen Logan Couture mit zwei Toren und zwei Vorlagen überragte, führen in der Serie mit 3:0 und können die Kanadier schon am Dienstag in eigener Halle aus den Play-offs werfen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar