NHL : Seidenberg siegt weiter - Pleite für Zepp

Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins in der NHL den fünften Sieg nacheinander gefeiert.

Der Ex-Meister gewann am Donnerstag (Ortszeit) daheim 3:0 gegen die New York Rangers und zog damit in der Ost-Hälfte der Nordamerika-Liga an den Rangers vorbei. Die Bruins sind derzeit Siebter im Osten und haben eine gute Ausgangsposition im Rennen um die Playoff-Plätze.

Eine herbe Heimpleite gab es für Nationaltorwart Rob Zepp und die Philadelphia Flyers. Die Flyers unterlagen 0:4 gegen die Vancouver Canucks und blieben zum zweiten Mal binnen 24 Stunden ohne Punkt und eigenes Tor. Einen Tag nach dem 0:1 in Washington sollte Zepp eigentlich geschont werden, ersetzte nach dem 0:3 in der 22. Minute aber den bis dahin unglücklich agierenden Ray Emery. Allerdings ließ auch Zepp nach nur 22 Sekunden gleich den
ersten Schuss passieren, damit war die Partie entschieden.

Tobias Rieder verlor mit den Arizona Coyotes daheim 1:4 gegen die Calgary Flames und ist ebenso wie Zepp derzeit weit von einer Playoff-Teilnahme entfernt. Verteidiger Korbinian Holzer kehrte nach knapp zweiwöchiger NHL-Pause ins Team der Toronto Maple Leafs zurück, kassierte aber mit Toronto eine 1:3-Niederlage bei den San Jose Sharks. Die Maple Leafs sind Zehnter in der Eastern Conference. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben