Sport : Niederlage zum Feiern

Gladbach bleibt trotz 1:3 in Dortmund in der Liga

-

Dortmund Borussia Mönchengladach bleibt in der Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Holger Fach musste zwar bei Borussia Dortmund eine 1:3 (1:2)-Niederlage hinnehmen, profitierte aber vom Punktverlust des Tabellensechzehnten 1860 München. Damit ist das letzte Heimspiel für die Gladbacher gegen die Münchner sportlich bedeutungslos geworden.

Vor 82 500 Zuschauern im Westfalenstadion sorgten die Torschützen Ewerthon (15.), Leonardo Dede (45.) und Jan Koller (83.) für den verdienten Sieg der Dortmunder, die damit ihre Chance auf einen aus finanziellen Gründen dringend benötigten Platz im UEFA-Cup wahren. Die zwischenzeitliche 1:0 Führung der Gäste hatte Ivo Ulich (10.) erzielt.

Nur eine Woche nach dem blamablen 2:6 bei Hertha BSC war die Stimmung im Westfalenstadion, wo insgesamt knapp 1,4 Millionen Zuschauer binnen einer Saison für einen Bundesligarekord sorgten, zu Beginn prächtig. Mit Ovationen wurden die langjährigen Dortmunder Profis Stefan Reuter und Heiko Herrlich vor dem Anpfiff in den sportlichen Ruhestand verabschiedet. Doch die gute Stimmung der BVB-Fans war schnell vorbei: Denn mit dem ersten Angriff glückte den Gladbachern die Führung.

Der Gegentreffer bewirkte bei den Dortmundern eine Trotzreaktion. Für den folgenden Sturmlauf wurden sie bereits fünf Minuten später belohnt: Mit einer sehenswerten Aktion auf der linken Seite leitete Jan Koller das 1:1 durch Ewerthon ein. In einer kampfbetonten Partie, in der Gladbach-Coach Fach nach Protesten an der Seitenlinie bereits in der 19. Minute auf die Tribüne verwiesen wurde und Schiedsrichter Hermann Albrecht schon früh fünf Gelbe Karten zeigte, kam der BVB kurz vor der Pause durch Dede zum verdienten 2:1. Den Schlusspunkt setzte dann der überragende Koller, der mit seinem 15. Saisontreffer den Widerstand des Gegners endgültig brach. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben