Sport : NIEDERLANDE – BRASILIEN

Viertelfinale, Nelson-Mandela-Bay-Stadion Port Elizabeth, 16 Uhr, live bei ARD und Sky

Der Rekordweltmeister aus Brasilien gibt sich betont respektvoll, die niederländische Elftal spuckt dagegen große Töne. Egal ob Arjen Robben, Eljero Elia oder Bondscoach Bert van Marwijk, sie alle sehen sich bereits im Finale. Genau genommen sehen sie sich alle sogar schon als Gewinner des Finales. „Wir wollen nicht nur mitspielen, wir wollen deutlich besser sein und die Seleção schlagen“, ließ der Trainer wissen. Und Hollands oberste Fußballinstanz Johan Cruyff konnte es sich selbstredend nicht verkneifen, das Spiel der Brasilianer als „Schande für die Fans und das Turnier“ zu verhöhnen. Kommt Hochmut wieder vor dem Fall? Es wäre nicht das erste Mal, dass die Niederländer Selbstbewusstsein mit Arroganz verwechseln. Darüber hinaus ist fraglich, woher diese Sicherheit kommt, traten doch bisher beide Mannschaften auf wie das berühmte gute Pferd, das nur so hoch springt, wie es muss. Zauberfußball hat auch die Elftal nicht gezeigt, souverän weitergekommen sind beide. Für die Europäer spricht, dass Arjen Robben wieder fit ist und auch Wesley Sneijder langsam in Fahrt kommt, während bei Brasilien Elano weiter verletzt ausfällt und Ramires gelbgesperrt ist. Ein Spektakel wie beim Halbfinale 1998, als Brasilien im Elfmeterschießen gewann, ist nicht zu erwarten, es sei denn Kaká findet seine lange verschollene Form wieder.

Schiedsrichter: Yuichi Nishimura

0 Kommentare

Neuester Kommentar