Sport : Nimm den Berti!

Stefan Hermanns

über alte Freunde bei der Nationalmannschaft Als Monika Vogts noch das Amt der Bundestrainergattin innehatte, hat sie einen Satz mit geradezu fußballhistorischer Wirkung gesprochen. Es war kurz vor der Europameisterschaft 1996, als M. Vogts ihrem zweifelnden Ehemann Hans-Hubert den Rat gab: „Nimm den Olli mit, und er wird es dir danken!“ Olli war Oliver Bierhoff, ein damals in Deutschland nur mäßig geschätzter Stürmer. Im Finale erzielte Bierhoff zwei Tore und bescherte Berti Vogts damit den größten Erfolg seiner Trainerkarriere. So etwas schweißt zusammen.

Vogts war Trainer, Jürgen Klinsmann Kapitän und Bierhoff Torschütze des goldenen Siegtores, als die deutsche Nationalelf 1996 Europameister wurde. Jetzt ist Klinsmann Vogts’ Nach-Nach-Nachfolger, Bierhoff Manager der Nationalelf und Vogts – arbeitslos. Offenbar nicht mehr lange. Nach den Vorstellungen der Nationalmannschaftsführung soll Vogts zum Deutschen Fußball-Bund zurückkehren, nicht als Chefscout, sondern als Technischer Direktor. Was sich hinter diesem Titel verbirgt, weiß niemand so genau. Aber das muss ja nichts heißen. Im Frühjahr 1996 wusste auch niemand, warum Berti Vogts ausgerechnet Oliver Bierhoff für seinen EM-Kader nominiert hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben