Sport : Noch ein letzter Schub

NAME

Berlin. Die Erfolgsserie von Berlin Thunder ist Respekt einflößend: sechs Siege in den letzten sieben Spielen der Saison, als erstes Team in der europäischen Footballliga nach drei Niederlagen zum Saisonstart noch in das Finale eingezogen. Das müsste eigentlich ausreichend Motivation für den World Bowl am Samstag im Düsseldorfer Rheinstadion sein. Doch genau diese eine Niederlage, die in einer perfekten Serie stört, brachte den Headcoach von Berlin Thunder, Peter Vaas, in seiner Freude über den entscheidenden letzten Sieg gegen Frankfurt Galaxy zum Nachdenken: „Ehrlich gesagt will ich im Moment noch nicht an Rhein Fire denken. Wir haben in der Saison zweimal gegen sie verloren und besonders deren Laufspiel nicht stoppen können.“

Rhein Fire ist der Berliner Gegner im Endspiel der europäischen Footballliga und zudem Gastgeber, hat also den Großteil der 50 000 Zuschauer beim letzten Spiel im Rheinstadion vor dem Abriss auf seiner Seite. Zwei Niederlagen gegen ein Team in einer Saison lassen tatsächlich auf eine Außenseiterrolle von Berlin Thunder schließen. Doch noch ist das Team von Vaas Titelverteidiger und damit genug motiviert, als erstes Team in der NFL Europe die Trophäe zu verteidigen. Moralische Unterstützung kam dabei durch die Wahl der besten Spieler und Trainer des Jahres. Bei den Trainern gewann Vaas. Damit wurde natürlich seine Serie mit dem Team gewürdigt, auch wenn der 50-Jährige die Entscheidung mit den Worten kommentierte: „Natürlich ist das eine sehr große Ehre. Aber dies ist auf das ganze Team zurückzuführen. Es hat noch keinen Coach gegeben, der so eine Auszeichnung nicht mit dem entsprechenden Team erhalten hat.“

Doch auch sein Team erhielt bei der Jahreswahl willkommene Auszeichnungen: Fünf Spieler von Thunder stehen im All-Star-Team. Auch Quarterback Todd Husak. Der Spielmacher, der bei den Denver Broncos unter Vertrag steht, war in drei Kategorien führender Quarterback der NFL Europe. 208 komplettierte Pässe, also Spielzüge, die ihr Ziel gefunden haben, bedeuten Rekord für die NFL Europe. Auch im All-Star-Team steht Dane Looker, mit 661 gefangenen Yards bester Receiver der abgelaufenen Saison. Ingo Wolff

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben