Sport : Noch ein Neuer

Alba Berlin verpflichtet den Litauer Andrius Jurkunas

NAME

Berlin (ru). Viele Unbekannte laufen derzeit beim Basketballtraining von Alba Berlin durch die Max-Schmeling-Halle: Jovo Stanojevic, Quadre Lollis, Dejuan Collins sind die Neuen beim Deutschen Meister, der sich nach der vergangenen Saison von sieben Spielern getrennt hatte. Demnächst wird ein weiterer Unbekannter hier seine Körbe werfen. Gestern gab Alba Berlin die Verpflichtung des litauischen Flügelspielers Andrius Jurkunas bekannt. Der 2,05 Meter große Nationalspieler erhielt einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der 26-Jährige kommt von Polonia Warschau und erreichte mit dem Team in der Saison 2001/2002 das Halbfinale der Nordeuropäischen Basketballliga NEBL. Er spielte zuvor an der Clemson University in South Carolina und ein Jahr in Litauen bei Zalgiris Kaunas. Nach dem Titelgewinn wechselte er im Dezember 2001 nach Polen.

„Er ist stark von außen und sehr gut in der Verteidigung“, sagt Albas Trainer Emir Mutapcic. In der NEBL kam der Litauer im Schnitt auf 12,8 Punkte und 7,3 Rebounds. Jurkunas und Lollis, der zweite neue Flügelspieler, sind quasi gemeinsam der Ersatz für Wendell Alexis (38), dessen Vertrag Alba aus Altersgründen nicht verlängert hatte.

Albas Präsident Dieter Hauert ist „zuversichtlich, dass wir in Hochform jede Mannschaft in Europa schlagen können“. Allerdings erst dann, wenn die Neuen keine Unbekannten mehr sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben