Nordische Kombination : Deutsche mit Rückstand nach dem Springen

Die deutschen Nordischen Kombinierer liegen im Kampf um eine Olympia-Medaille im Einzelwettbewerb in Lauerstellung. Eine noch bessere Ausgangsposition verhinderte das Wetter in Whistler.

Als beste des DSV-Quartetts belegten Tino Edelmann aus Zella-Mehlis und der Oberwiesenthaler Eric Frenzel nach dem Springen in Whistler gemeinsam den 16. Platz. Vor dem 10 Kilometer-Langlauf um 22.45 Uhr beträgt ihr Rückstand bereits 1:06 Minuten auf den führenden Finnen Janne Ryynaenen. Zweiter nach dem Springen ist Todd Lodwick aus den USA vor dem Österreicher Christoph Bieler. Björn Kircheisen ist vorläufig 19. mit einem Rückstand von 1:08 Minuten. Die Top-Springer profitierten von den besseren Bedingungen zu Beginn des Wettkampfs, während die deutschen Starter genau wie einige der Favoriten mit dem im Laufe des Springens auffrischenden Wind zu kämpfen hatten. (dpa/Leo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben