Sport : Nordische Premiere

Eric Frenzel gewinnt erstes Rennen in Seefeld.

Seefeld - Der Sprung in die Geschichtsbücher der Nordischen Kombination fiel unspektakulär aus. Eric Frenzel überquerte am Freitag den Zielstrich im österreichischen Seefeld mit dem von ihm bereits gewohnten Telemark-Schritt, zeigte dabei aber keinerlei Emotion. Der Weltmeister aus Oberwiesenthal wusste genau, dass der Erfolg im ersten von drei Rennen in Seefeld nur ein Schritt auf dem Weg zum Gesamtsieg und zu 200 Weltcuppunkten war. Einen solchen Etappen-Wettkampf hatte es in dieser Wintersportart noch nie gegeben.

Am Samstag und Sonntag will und muss Frenzel die Angriffe der Norweger, aber auch seiner Teamkollegen erneut kontern.

Schon auf der Schanze überzeugte Frenzel und flog hinter dem Norweger Havaard Klemetsen auf Platz zwei. Tino Edelmann landete auf Rang drei – und behauptete den auch beim anschließenden Langlauf über fünf Kilometer. In dem war der spätere Sieger Frenzel bereits nach zwei Kilometern zu Klemetsen aufgelaufen. „Da war er schneller, als es unsere Taktik vorsah“, berichtete Bundestrainer Hermann Weinbuch, der anschließend beruhigt zusehen konnte, wie sein Schützling den Sieg nach Hause lief. Vielmehr bangte er mit Edelmann. Der Thüringer hatte in dieser Saison noch nicht viel zustande gebracht, schaffte jetzt aber die Qualifikation für Sotschi und freute sich danach über einen „perfekten Tag“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben