Nordische Ski-WM : Erste Langlauf-Medaille: Staffel holt Bronze

Die deutschen Langläufer haben ihre ersehnte erste Medaille bei den Ski-Weltmeisterschaften in Oslo errungen. Jens Filbrich, Axel Teichmann, Franz Göring und Tobias Angerer gewannen am Freitag in der 4x10-Kilometer-Staffel Bronze.

Tobias Angerer brachte die deutsche Staffel auf platz drei ins Ziel.
Tobias Angerer brachte die deutsche Staffel auf platz drei ins Ziel.Foto: dpa

Auf Weltmeister Norwegen, der nach 1:40:10,2 Stunden ins Ziel kam, hatten die Deutschen 5,7 Sekunden Rückstand. Schweden holte sich Platz zwei mit 1,3 Sekunden hinter den WM-Gastgebern.

"Das war ein schweres Stück Arbeit. Man hat gesehen, wie eng es im Herren-Bereich zugeht. Für eine Medaille braucht man auch ein Quäntchen Glück, aber das haben wir uns heute erarbeitet", schwärmte Bundestrainer Jochen Behle nach einem Rennen, das an Emotionen und Dramatik keine Wünsche übrig ließ.

Nachdem Startläufer Filbrich bereits eine halbe Minute eingebüßt hatte, machten Teichmann und vor allem Göring den Rückstand komplett wett. Angerer, an Nummer vier laufend, brachte seine ganze Erfahrung und Klasse ein, sprengte auf der letzten Runde eine Fünfergruppe und sicherte dem DSV-Quartett damit bereits die Medaille. Im Schlussspurt konnte er erwartungsgemäß mit den beiden besten Sprintern der WM, Petter Northug aus Norwegen und dem Schweden Marcus Hellner, nicht mithalten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben