Nordische Ski-WM : Kircheisen holt Bronze in der Kombination

Kombinierer Björn Kircheisen hat bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Val die Fiemme die Bronzemedaille im Einzelwettbewerb gewonnen. Favorit Eric Frenzel wurde Vierter.

Augen auf bei der WM. Björn Kircheisen.
Augen auf bei der WM. Björn Kircheisen.Foto: dpa

Björn Kircheisen hat in einer dramatischen Einzelentscheidung der Nordischen Kombinierer bei der WM in Val di Fiemme die Bronzemedaille gewonnen. Der 29-Jährige aus Johanngeorgenstadt musste sich am Freitag nach einem Sprung und dem 10-Kilometer-Langlauf hauchdünn Olympiasieger Jason Lamy Chappuis und dem Österreicher Mario Stecher geschlagen geben. Vierter wurde Titelverteidiger Eric Frenzel aus Oberwiesenthal. Zwischen dem Spitzenquartett lag lediglich eine halbe Sekunde. "Von uns verlangt man Medaillen", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. "Deshalb ist es gut, dass wir beim ersten Wettkampf zwei Athleten vorne dabei hatten."

Das deutsche Duo holte in der Loipe viele Plätze auf. Schon nach 2,5 Kilometern hatte Frenzel gut 20 Sekunden auf den nach dem Springen führenden Norweger Haavard Klemetsen gutgemacht, Kircheisens Rückstand war sogar schon um mehr als 40 Sekunden geschmolzen. Bei der Hälfte des Rennens hatte Frenzel, der als Sechster mit 41 Sekunden Rückstand auf Klemetsen in die Loipe gegangen war, zur Spitze aufgeschlossen.

In einer sechsköpfigen Gruppe kontrollierte der 24 Jahre alte Familienvater fortan das Geschehen. Dahinter hielt sich Kircheisen im Schatten von Lamy Chappuis, mit dem er auf der dritten Schleife aufschloss. Im Finish war der Franzose dann knapp vorn. Für Kircheisen wäre sogar noch mehr möglich gewesen. "Mir hat am Ende ein bisschen die Spannung in den Beinen gefehlt", sagte er nach dem Wettbewerb. (Tsp, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar