Sport : Nürnberg besiegt Düsseldorf 2:0

Nürnberg - Kurz vor der Winterpause kommt der 1. FC Nürnberg noch einmal besser in Schwung. Dank eines couragierten Auftritts beim 2:0 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf und ihres fünften Saisonsiegs vergrößerten die Franken im letzten Bundesliga-Heimspiel des Jahres den Abstand auf die Abstiegsplätze.

Sieben Zähler sind es jetzt schon auf den Relegationsrang, den 1899 Hoffenheim einnimmt; überdies ist Nürnberg seit fünf Heimpartien ungeschlagen und steht als neuer Tabellendreizehnter inzwischen sogar vor der Fortuna. „Nach der Niederlage von Hoffenheim am Freitag in Hamburg wussten wir um die Wichtigkeit des Spiels. Jetzt sind wir wieder da, wo ich uns auch sehe“, sagte Trainer Dieter Hecking.

Mit einem stark aufgelegten Markus Feulner als Ersatz für den erkrankten Hiroshi Kiyotake im Kreativzentrum dominierte Nürnberg den Abstiegskonkurrenten, der vor allem in der eigenen Defensive anfällig war. Ohne ihre Stammverteidiger Jens Langeneke und Stelios Malezas wurde für die Fortunen fast jeder Angriff zur ernsthaften Gefahr – auch wenn Nürnberg vor 37 041 Zuschauern nur zwei Treffer gelangen. Sebastian Polter erzielte in der 27. Minute nach feiner Vorarbeit von Feulner die Führung, in der Nachspielzeit entschied Feulner nach einem Konter die Begegnung mit seinem 2:0 endgültig.

„Der Nürnberger Sieg war verdient, speziell in der ersten Halbzeit waren sie bissiger als wir“, sagte Gästetrainer Norbert Meier. Zahlreiche Leichtsinnigkeiten seiner Akteure im Spielaufbau ermöglichten den Nürnbergern diverse Großchancen. „Ich würde mich nur darüber ereifern wollen, dass das 2:0 zu spät fiel“, meinte ein zufriedener Hecking und sprach dem überragenden Feulner ein Sonderlob aus. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar