Sport : Nürnberg nähert sich der Abstiegszone

Mintal schießt zwei Tore, doch Leverkusen siegt 4:2

-

Nürnberg Bayer Leverkusen hat dem 1. FC Nürnberg das 800. Bundesligaspiel verdorben. Drei Tage vor der Champions-League- Partie beim FC Liverpool kamen die Leverkusener in der Fußball-Bundesliga zu einem 4:2 (2:1)-Erfolg und kletterten zumindest bis Sonntagabend auf den vierten Rang. Dimitar Berbatow (3./60.), Carsten Ramelow (33.) und Jacek Krzynowek (79.) erzielten vor 20 200 Zuschauern die Tore für Leverkusen. Marek Mintal erzielte zwar seine Saisontore 16 und 17 (30./53.), konnte die dritte Heimniederlage hintereinander aber nicht verhindern.

Die Nürnberger hatten vor der Partie für drei Tage ein Trainingslager bezogen, doch der erhoffte Effekt war schnell verpufft. Schon nach zwei Minuten nutzte Berbatow eine Unaufmerksamkeit in der Nürnberger Abwehr und köpfte zur frühen Führung ein. Die Nürnberger antworteten mit Offensivgeist, ließen dabei jedoch eine klare Linie vermissen und wirkten oft zu ungestüm. Ein Mintal-Schuss ging knapp am Tor vorbei, Maik Wagefeld scheiterte an Leverkusens Torhüter Jörg Butt. Auf der Gegenseite hatte Nationalspieler Paul Freier Pech, als er nur den Pfosten traf. Zudem scheiterte Krzynowek (26.) an Torwart Daniel Klewer.

Kurz darauf hatte Mintal wieder einmal einen großen Auftritt. Mit einem strammen Schuss aus 22 Metern ließ er Butt keine Chance. Wiederum nach einer Flanke von Ponte konnte Ramelow allerdings aus kurzer Distanz ein Tor erzielen, so dass die Gäste in einer guten Partie mit einer nicht unverdienten Führung in die Halbzeit gingen. Auch an Mintals zweitem Tor zum 2:2 konnten sich die Nürnberger nur kurz erfreuen. Berbatow war nach einer Hereingabe wieder per Kopfball zur Stelle. Krzynowek besiegelte mit einem herrlichen Freistoß-Treffer die Nürnberger Niederlage. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar