Sport : Nürnberg scheidet nach 2:2 aus

Nürnberg - In der Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg in dieser Saison selten Grund zur Freude gehabt.Und international, da hatten die Franken gestern einfach Pech: Bis zur vorletzten Minute konnten die Franken gestern vom Einzug ins Achtelfinale des Uefa-Cups träumen. Sie führten 2:0 gegen Benfica Lissabon, das hätte Nürnberg gereicht nach dem 0:1 im Hinspiel. Doch dann gelangen den Portugiesen noch zwei Treffer: Oscar Cardozo schoss das 1:2, in der Nachspielzeit fiel sogar noch der Treffer zum 2:2-Ausgleich durch di Maria. Damit war Nürnberg ausgeschieden.

In der ersten Halbzeit war Benfica das bessere Team, doch gerade in der Phase vor der Pause hatte der Bundesligist gute Torchancen. Die größte vergab Angelos Charisteas; er schoss aus acht Metern den Ball über das Tor. In der zweiten Halbzeit hatte der Grieche mehr Glück. Charisteas schoss nach einem Pass von Jan Koller das 1:0 für die Franken. Es war das erste Tor für Nürnberg unter dem neuen Trainer Thomas von Heesen. Das zweite Tor in der bisher kurzen Amtszeit von Heesens fiel kurze Zeit später. Nach einem Abwehrfehler der Portugiesen traf Ivan Saenko zum 2:0. Nürnberg durfte vom Einzug in die nächste Runde träumen – allerdings nur bis zur vorletzten Minute. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben