Sport : Nürnberg schont sich und siegt trotzdem 4:0 gegen Eschborn

-

Wiesbaden Mit dem ersten Pflichtspielsieg der Saison hat der 1. FC Nürnberg problemlos die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Beim Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Eschborn kam der Fußball-Bundesligist am Sonntag zu einem 4:0 (4:0)-Sieg. Vor 2500 Zuschauern in Wiesbaden erzielten Mintal, Banovic, Mnari und Pinola die Treffer für die dominierenden Nürnberger.

Allerdings spielten die Franken in der Anfangsphase nicht überzeugend. Zuerst hätte Nikl bei einem Rettungsversuch gegen Eschborns Stürmer Metzger fast ein Eigentor erzielt, dann musste Torwart Schäfer gegen den frei durchlaufenden Neticha in höchster Not retten. Erst nachdem Mintal die Gäste nach einer Flanke in Führung gebracht hatte, wurde der Favorit seiner Rolle gerecht.

Nur bei einem Schuss von Metzger, den Schäfer parierte, durfte der Außenseiter noch einmal kurz auf eine Wende hoffen. Gegen die hoffnungslos unterlegenen Eschborner nutzte der Bundesligist in der Folgezeit viele Schwächen des Gegners aus. Eschborns Torhüter Schmitt verhinderte noch mehr Gegentreffer.

In der zweiten Hälfte wurde die Partie ziemlich langweilig. Nürnberg wollte nicht mehr, Eschborn konnte nicht mehr. Lediglich bei einem Schuss von Metzger musste sich der zur Pause für Schäfer eingewechselte Nürnberger Torhüter Klever anstrengen. Simon traf kurz vor Schluss nur das Außennetz. Nürnberg schonte sich und beschränkte sich bis zum Spielende nur noch auf die nötigsten Aktionen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar