Nur 1:1 gegen Atletico Madrid : Diego setzt FC Barcelona unter Druck

Nach einem Tor des früheren Bundesligaspielers Diego droht der FC Barcelona erstmals seit sieben Jahren das Halbfinale in der Champions League zu verpassen.

Diego träumt von einem Halbfinale mit Atletico Madrid.
Diego träumt von einem Halbfinale mit Atletico Madrid.Foto: dpa

Der frühere Bremer und Wolfsburger Mittelfeldspieler erzielte im spanischen Duell das wichtige Auswärtstor für Atlético Madrid beim 1:1 (0:0) im Viertelfinal-Hinspiel bei den Katalanen. Damit steht Barça vor dem Rückspiel in der spanischen Hauptstadt am kommenden Mittwoch unter Druck. Barcelona war seit dem Achtelfinal-Aus 2007 sechsmal in Serie mindestens ins Halbfinale eingezogen.

Diegos Distanzschuss aus halbrechter Position in den Winkel hätte José Manuel Pinto wohl halten können. Barcelonas Ersatztorwart vertrat Victor Valdez, der mit einem Kreuzbandriss sieben Monate ausfällt. Die Führung Atléticos in der 57. Minute kam dabei überraschend. So hatte sich die Mannschaft um Lionel Messi, der diesmal kaum zu sehen war, ein deutliches Übergewicht erarbeitet. Die Lücke durch die dichtgestaffelte Hintermannschaft der Gäste fanden die Katalanen, bei denen früh Abwehrspieler Pique mit einer Rückenverletzung aus dem Spiel musste, aber selten. Atlético, das sich als Spitzenreiter der Primera Division ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Barcelona und Real Madrid liefert, versuchte mit einzelnen Kontern sein Glück. Für die Gäste kam erschwerend hinzu, dass Nationalstürmer Diego Costa nach gut einer halben Stunde verletzt vom Feld musste. Der Torjäger war mit Knieproblemen schon angeschlagen ins Spiel gegangen. Für Costa kam Diego ins Spiel. Ein Wechsel der sich auszahlen sollte.

Nach dem Gegentor reagierten die Gastgeber mit wütenden Angriffen. Nach einem Außenristpass von Andres Iniesta traf schließlich Neymar nach 70 Minuten zum Ausgleich. Atlético rettete danach das vierte Unentschieden gegen Barcelona in dieser Saison über die Zeit. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar