Sport : Nur nach Hause geht er nicht

NAME

Hockenheim (dpa). Nur seine Frau Corinna und die Kinder Gina Maria und Mick könnten die Karriere des fünfmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher eines Tages beenden – auch wenn es derzeit nicht danach aussieht. „Das könnte unter Umständen der Fall sein“, sagte Schumcher in einem RTL-Interview, „wenn meine Frau und Kinder darunter leiden würden, würde ich eine Entscheidung für die Familie treffen.“ Derzeit sei alles gut zu vereinbaren.

Seit dem Rennen von Magny Cours darf Schumacher sich schnellster Weltmeister der Formel-1-Geschichte nennen. Und er will weitermachen. „Ich bin gerade mal 33, das ist in meinen Augen sehr jung. Ich kann nicht die ganze Zeit zu Hause hocken und nichts tun“, sagte der 61-malige Grand-PrixGewinner. Ohne sein Zutun rankten sich um ihn in dieser Saison Rücktrittsgerüchte. Zuletzt empfahl das sein früherer Teamchef Eddie Jordan in einem „Kicker“-Interview. Nach dem sechsten Titel „sollte er sofort zurücktreten, denn er wird darauf achten müssen, dass nicht einer daherkommt und ihn schlägt“.

Für den Großen Preis von Deutschland am Sonntag (14.00 Uhr/live in RTL und Premiere) versprach der Weltmeister einen „hungrigen Schumacher, der den Fans in Hockenheim endlich einen Sieg schenken will“. Bisher gewann er dort nur 1995. „Das ist ein bisschen wenig.“ Der Hobby-Kicker spielte sich drei Tage nach dem Titelgewinn in einem Prominenten-Fußballspiel für das WM-Rennen am Sonntag warm.

Schumacher wünscht sich, dass sein Erfolg die Proteste nach der Stallorder beim Österreich-Grand-Prix vergessen lässt. Er hoffe, dass „diese kleinen, schwarzen Flecken“ die gesamte Leistung nicht in den Schatten stelle. „Nach dem, was ich hier beim Spiel erfahren habe, ist Österreich im Großen und Ganzen schon vergessen“, sagte der Kerpener, der sich nun auf den neuen Hockenheimring freut: „Hier zu fahren, ohne an die Meisterschaft zu denken, ist besonders schön.“ Der Hockenheimring präsentiert sich zum Empfang des Weltmeisters und zum 70-jährigen Jubiläum in neuem Glanz. Die Strecke wurde verkürzt, bekam neue Kurven und ein zweites Motodrom. Schumacher sagte: „Das neue Layout finde ich um einiges besser.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben