Oberhof : Dreifacher deutscher Sieg beim Rodel-Weltcup

Der erste Dreifacherfolg ist perfekt: Angeführt vom Nachwuchsduo Tobias Wendl und Tobias Arlt präsentieren sich die deutschen Doppelsitzer drei Wochen vor der Weltmeisterschaft in glänzender Form.

Oberhof Die WM-Zweiten aus Berchtesgaden/Königssee, Tobias Wendl und Tobias Arlt, stahlen am Samstag in Oberhof den arrivierten deutschen Paaren die Schau und brachten ihren ersten Weltcup-Sieg unter Dach und Fach. Die Altmeister Patric Leitner/Alexander Resch mussten sich hinter dem jungen Duo mit dem zweiten Platz begnügen.

Ein starkes Comeback feierten die dreimaligen Weltmeister André Florschütz/Torsten Wustlich, die knapp zwei Monate nach einer Bandscheiben-Operation bei Steuermann Florschütz mit Rang drei den ersten Dreifacherfolg der deutschen Doppelsitzer in diesem Winter perfekt machten.

"Wir warten schon länger auf unseren ersten Weltcup-Sieg", gestand der erst 21 Jahre alte Arlt nach dem gelungenen Coup. "Jetzt freuen wir uns riesig." Im ersten Lauf hatte das Nachwuchsduo Bahnrekord vorgelegt und brachte den Sieg am Ende mit knappem Vorsprung nach Hause. Florschütz/Wustlich überzeugten bei ihrem ersten Weltcup-Rennen des WM-Winters vor allem im zweiten Lauf: Nach fehlerhaftem ersten Durchgang fuhr das Duo aus Friedrichroda/Oberwiesenthal mit deutlichem Bahnrekord noch vom fünften Platz auf das Podest. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben