Oberliga : Germania Dattenfeld sorgt für Novum

Wie groß ist ein Tor? In Dattenfeld wusste man offenbar nicht die richtige Antwort auf diese Frage. Ein aufmerksamer Unparteiischer enthüllte eine erstaunliche Erkenntnis.

Düsseldorf Bei Spielen in Dattenfeld (Rhein-Sieg-Kreis)wurde zuletzt auf Tore gespielt, die 17 Zentimeter zu klein waren. Dies bestätigte Germanias Geschäftsführer Bernd Holschbach. "Ich habe dafür keine Erklärung", sagte Holschbach. Am dritten Spieltag der Oberliga Nordrhein am 12. August wunderte sich der Dattenfelder Gegner SV Straelen vor dem Spiel über die Tor-Höhe und ließ diese nachmessen. Auf beiden Seiten wurden bis zur Torlatte nur 2,27 Metern gemessen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) schreibt in seinen Statuten jedoch eine Höhe von 2,44 Metern vor.

Nach Aussage Holschbachs wurden die Tore mittlerweile "neu justiert" und wieder auf die korrekte Höhe gebracht. Konsequenzen hat der Vorfall jedoch nicht. Da der Schiedsrichter trotz des Protests der Gäste die Partie angepfiffen hatte, wies die Spruchkammer des Westdeutschen Fußball-Verbandes (WFV) den Einspruch Straelens gegen die Wertung der 0:4-Niederlage ab. Germania Dattenfeld war erst in der vergangenen Saison aus der Verbandsliga aufgestiegen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben