Sport : Odonkor taucht wieder auf – vielleicht sogar im EM-Kader

Berlin - Der EM-Kader von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw steht nahezu fest, doch möglicherweise gibt es wieder, wie vor der WM 2006, eine Überraschung. „Odonkor ist wieder eine Alternative“, sagt Löw. Vor der WM 2006 hatte Jürgen Klinsmann den nie zuvor getesteten David Odonkor völlig überraschend in seinen Kader berufen, jetzt ist der 24-Jährige auch bei Löw ein Kandidat. „Er war lange verletzt, aber in den vergangenen Spielen hat er sich gesteigert. Deshalb kann man sich jetzt zumindest überlegen, was er für eine Rolle spielen kann“, sagt Löw über den Offensivspieler von Betis Sevilla, der das letzte seiner bisher 13 Länderspiele im Oktober 2007 gegen Tschechien (0:3) absolviert hat.

Neue Namen bei der Nominierung des 23-köpfigen EM-Kaders am 16. Mai auf der Zugspitze scheinen trotz des so gut wie sicheren Ausfalls von Bernd Schneider und der anhaltenden Sorgen um Christoph Metzelder unwahrscheinlich. Oliver Neuville besitzt derzeit die besten Chancen auf den fünften Stürmerplatz im deutschen Aufgebot. Der als Überraschungskandidat gehandelte Toni Kroos spielt in Löws Überlegungen keine Rolle. Kroos bekam bei den Bayern zuletzt nur wenig Einsatzzeit. „Da ist es schwer für uns, ihn zu beurteilen“, sagt Löw. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben