Österreich vor Deutschland für EM qualifiziert : Bist deppat?

Österreich hat sich bereits vorzeitig für die Fußball-Europameisterschaft 2016 qualifiziert, noch vor Deutschland. Und dieser Erfolg war kein Zufall. Ein Kommentar

von
Mit dem Schweizer Marcel Koller hat Österreich die erstmalige sportliche Qualifikation zu einer Europameisterschaft geschafft.
Mit dem Schweizer Marcel Koller hat Österreich die erstmalige sportliche Qualifikation zu einer Europameisterschaft geschafft.Foto: rtr

Zwei Spieltage vor Schluss sind sie bereits durch. Und der große Rivale im Norden muss noch um die EM-Teilnahme kämpfen. Wenn das jemand den Österreichern vor vier Jahren gesagt hätte, wäre die Antwort eindeutig ausgefallen: Bist deppat?

Es ist wohl der beachtlichtste Erfolg dieser Qualifikation. Zum ersten Mal haben sich die Österreicher sportlich für eine EM-Endrunde qualifiziert und führen die Gruppe G mit 22 Punkten nach acht Spielen an, vor Russland, Schweden und Montenegro. Eine Gruppe also, die von der Qualität her mit der deutschen vergleichbar ist. Und dieser Erfolg trägt vor allem einen Namen: Marcel Koller. Was haben sie vor vier Jahren gemeckert – oder besser gesagt geraunzt – über den Schweizer. Einen Nationaltrainer mit mehr Erfahrung und Glanz forderten vor allem die Alt-78er, die noch immer von Cordoba träumten.

Doch Koller hat die Abwehr geordnet und das Offensivspiel variabler gestaltet. Vor allem aber hat er seinen Spielern das nötige Vertrauen geschenkt – auch wenn sie im Verein auf der Bank saßen. Marko Arnautovic etwa, früher Lieblingsopfer des Boulevards, avancierte unter Koller zum meisteingesetzten Spieler im Team. Jahrzehntelang haben sie zu viel nach Norden geschaut und sich mit den Piefkes verglichen anstatt mit Ländern der eigenen Kragenweite wie Schweiz oder Belgien.

Ganz egal wie sich das Spiel am Freitagabend in Montenegro ausgegangen ist (3:2 für Österreich) – am Tabellenplatz und an der Einstellung der Österreicher wird das nichts ändern. Sie schauen auf sich – und ob sich der große Rivale im Norden auch noch qualifiziert.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben