Sport : Oh, wie war das schön

TANZ DEN DIETER HOENESS

Welch eine Verlängerung! Nach dem 3:1 im Ostderby bildeten Herthas Fußballer im Cottbuser Stadion der Freundschaft einen Tanzkreis auf dem Platz. Kapitän Friedrich bat Manager Hoeneß in die Mitte. Und schon hüpfte Hoeneß drauflos und warf seine Arme und Beine von sich. Anschließend raffte er seinen blauen Blouson zurecht. „Hat ja was“, sagte er. Für einen Moment war nicht klar, was er meinte, sein Tänzchen oder die auf vier Punkte ausgebaute Tabellenführung. Der Sieg in Cottbus Anfang März war vielleicht der wichtigste für Hertha in dieser Saison. Es war der Tag, an dem Träume entstanden. Träume von der Meisterschaft. Viele glaubten: Wenn Hertha jetzt schon in Cottbus gewinnt, ist alles möglich. Nicht alles wurde wahr, aber doch viel mehr als angenommen. Vielleicht tanzt Hertha ja sogar noch mal in Karlsruhe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar