Sport : Ohne Brasilien

-

Ein Sonntagabend im Februar 2001, GottliebDaimler-Stadion in Stuttgart: Die Stadionuhr zeigt 19.15 Uhr, Hertha BSC gewinnt an diesem Abend 1:0 beim VfB Stuttgart. Dieses Auswärtsspiel am 18. Februar 2001 ist das letzte, an dem die Berliner ohne einen Brasilianer aufs Feld laufen.

Am kommenden Sonntag, zweieinhalb Jahre später, wird Hertha erstmals seit jenem Tag wieder ohne einen Brasilianer spielen. Alex Alves und Nené haben Berlin verlassen, Marcelinho (Fußbruch) und wohl auch Luizao (Kapselreizung) werden verletzungsbedingt ausfallen. Das Merkwürdige: Hertha spielt wieder in Stuttgart, wieder an einem Sonntagabend. Und vielleicht ist es nicht einmal so schlecht, wenn Marcelinho fehlt, denn in den beiden Bundesligaspielen, die der Brasilianer in den vergangenen zwei Jahren (Länderspiel-Einsatz und Gelb-Sperre) verpasst hat, gewann Hertha – und zwar beide Male 3:1. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben