Ohne Führerschein unterwegs : Carlos Tevez muss 250 Sozialstunden ableisten

Völlig verfahren: Carlos Tevez wurde am Steuer seines Porsche erwischt - ohne Führerschein. Der argentinische Stürmer von Manchester City muss nun gemeinnützig arbeiten.

"Apache" ohne Pferdestärken: Carlos Tevez, Stürmer von ManCity, wurde beim Fahren ohne Führerschein erwischt. Der Lappen war ihm bereits im Januar entzogen worden, weil er nicht auf die Briefe der Polizei wegen zu schnellen Fahrens reagiert hatte. Tevez muss nun 250 Sozialstunden absolvieren und 1.200 Euro Strafe zahlen. Schon vor ihm sind diverse Sportler mit dem Gesetz kollidiert.Weitere Bilder anzeigen
Foto: AFP
03.04.2013 14:48"Apache" ohne Pferdestärken: Carlos Tevez, Stürmer von ManCity, wurde beim Fahren ohne Führerschein erwischt. Der Lappen war ihm...

Manchester Citys Stürmerstar Carlos Tevez muss nach einem Gerichtsurteil 250 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und erhält ein halbes Jahr Fahrverbot. Das Amtsgericht Macclesfield nahe Manchester befand den argentinischen Fußball-Nationalspieler für schuldig, ohne Führerschein und gültige Versicherung Auto gefahren zu sein. Das berichteten mehrere englische Medien am Mittwoch.

Tevez muss außerdem umgerechnet 1.200 Euro Strafe zahlen. Die Höchststrafe für Fahren ohne gültige Erlaubnis liegt in Großbritannien bei einem halben Jahr Gefängnisaufenthalt. Richterin Elizabeth Depares rügte Tevez, sich als Vorbild für „Tausende, wenn nicht Millionen von Fans“ über das Gesetz gestellt zu haben. „Sie hätten nicht fahren dürfen“, sagte sie Teves, der sich reumütig zeigte.

Tevez war die Fahrerlaubnis bereits im Januar entzogen worden, weil er nicht auf die Briefe der Polizei wegen zu schnellen Fahrens reagiert hatte. Am 7. März hatten Beamte Tevez dann in Macclesfield am Steuer seines Porsches ohne Führerschein angetroffen und vorübergehend festgenommen. Wenig später wurde er auf Kaution wieder freigelassen. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben