Sport : Ohne Marcelinho?

-

Trainer Falko Götz hat von Herthas Vereinsführung nicht nur das Vertrauen ausgesprochen bekommen, sondern auch das Recht zu harten disziplinarischen Maßnahmen erhalten. Der Erste, den dies treffen könnte, ist Spielmacher Marcelinho. „Das ist eine Position, mit der wir uns kritisch auseinander setzen müssen“, sagte Götz zu den zuletzt enttäuschenden Auftritten des Brasilianers. „Wir haben ihm sehr viele Brücken gebaut.“ Marcelinho aber hat es bisher vorgezogen, seinen eigenen Weg zu gehen. Trotzdem will Götz seinem Spielmacher weiterhin helfen und „ein bisschen den Druck rausnehmen“ . Möglicherweise dadurch, dass er ihn am Samstag in Bremen nicht aufstellt. sth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben