Sport : Ohne Özil oben

Arsenal ist in England wieder Tabellenführer – Chelsea und Liverpool begeistern im Verfolgerduell.

Geschafft. Per Mertesacker (r.) bejubelt den 1:0-Sieg mit Arsenal in Newcastle. Foto: AFP
Geschafft. Per Mertesacker (r.) bejubelt den 1:0-Sieg mit Arsenal in Newcastle. Foto: AFPFoto: AFP

London - Der FC Arsenal hat die Rückkehr an die Tabellenspitze der englischen Premier League geschafft. Auch ohne Mesut Özil kamen die Londoner am Sonntag zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg bei Newcastle United. Den entscheidenden Treffer erzielte Stürmer Olivier Giroud in der 65. Minute. Die Mannschaft der drei deutschen Nationalspieler Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski steht durch den 13. Saisonsieg am Ende der Hinrunde mit 42 Zählern wieder an der Spitze. „Wir haben einige Leute überrascht. Wir haben aus zwei Auswärtsspielen sechs Punkte geholt. Wie man sehen kann, ist diese Mannschaft bereit für einen Kampf“, lobte Trainer Arsène Wenger. Hinter Arsenal folgen Manchester City (41) auf Rang zwei und der FC Chelsea (40) auf Rang drei. Chelsea besiegte am Sonntagabend in einem packenden Verfolgerduell den Fünften FC Liverpool 2:1 (2:1). Der FC Everton (37) schob sich durch ein 2:1 (1:0) über den FC Southampton auf den vierten Platz.

Özil verpasste die Partie beim Tabellensiebten Newcastle aufgrund einer Schulterverletzung. Wenger bestätigte vor dem Duell, dass sein Offensivakteur bis zu drei Spiele fehlen werde. „Ich hätte ihn gerne dabei gehabt, aber er hat Probleme, nachdem er auf seine Schulter gefallen ist“, sagte der Coach, der gegen Newcastle auf Lukas Podolski verzichtete. Abwehrchef Mertesacker, der als Kapitän auflief, hatte allerhand zu tun, bis der Auswärtssieg feststand.

An der Stamford Bridge begeisterten Chelsea und Liverpool mit tollem Offensivfußball. Martin Skrtel (3.) hatte Liverpool in Führung gebracht, doch Eden Hazard (17.) und Samuel Eto’o (34.) drehten die Partie noch vor dem Wechsel. André Schürrle musste das rasante Duell von der Auswechselbank verfolgen. Lewis Holtby gehörte beim 3:0 (1:0) von Tottenham Hotspur gegen Stoke City gar nicht erst zum Kader der Spurs.

Am Samstag war Manchester City mit dem 1:0 gegen Crystal Palace der zehnte Heimsieg nacheinander gelungen. Dabei bewies der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko beim entscheidenden Tor in der 66. Minute seine Treffsicherheit. Es war bereits sein 50. Tor im Trikot von Manchester City.

Lokalrivale Manchester United feierte bei Norwich City dank eines Treffers von Danny Welbeck (57.) einen Sieg und pirscht sich nach verkorkstem Saisonstart immer näher an die führenden Klubs heran. Der Meister ist mit 34 Punkten nun Sechster. Den höchsten Sieg des Spieltages feierte Hull City mit dem 6:0 gegen den FC Fulham. Aston Villa und Swansea City trennten sich 1:1. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben