Sport : Ohne Simak läuft es nicht

Hannover – 1860 München 1:1

-

Hannover (Tsp). Es ist noch nicht lange her, dass Hannover 96 von einer grandiosen Saison geträumt hat. Aber da spielte im Mittelfeld der Mannschaft auch noch Jan Simak; doch seitdem der Tscheche fehlt, hat Hannover nicht mehr gewonnen. Nach drei Niederlagen gelang 96 gestern im Heimspiel gegen 1860 München immerhin ein 1:1Unentschieden. Richtig froh waren die Niedersachsen darüber allerdings nicht. Zweimal verspielte die Mannschaft binnen weniger Minuten einen Vorteil. Nur eine Minute nach dem Führungstreffer durch Idrissou kassierte 96 bereits den Ausgleich. Markus Weissenberger erzielte das 1:1.

In der zweiten Hälfte hatte Hannover kurzzeitig einen Mann mehr auf dem Platz, nachdem Remo Meyer wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. Nur drei Minuten später schickte Markus Merk aber auch Thomas Christiansen, ebenfalls nach einer Tätlichkeit, vom Platz. „Wir haben zwei, drei Fehler gemacht, die nicht passieren dürfen“, sagte Hannovers Trainer Ralf Rangnick. „Beim Platzverweis gegen Christiansen habe ich keinen Regelverstoß gesehen.“ Bei der Tätlichkeit von Meyer war es allerdings ähnlich gewesen. Merk fiel auf eine theatralische Glanzleistung von Kostas Konstantinidis herein. Münchens Trainer Falko Götz war trotzdem nicht unzufrieden: „Nach zuletzt drei Auswärtsniederlagen war das Unentschieden sehr wichtig für unser Selbstvertrauen.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar