Oktoberfest : "Wiederholungstäter" Pizarro

Stürmerstar Claudio Pizarro von Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat sich zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres angetrunken hinter das Steuer seines Autos gesetzt.

München - Wie die Münchner Tageszeitung "tz" berichtet, geriet der 27-jährige Peruaner am Samstag nach einem Oktoberfest-Besuch in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Ein Alkoholtest habe dabei einen Wert von 1,1 Promille ergeben.

Bereits im November des vergangenen Jahres war Pizarro bei einer Kontrolle mit zu viel Alkohol im Blut erwischt worden. Da laut "tz" ein zweiter Test auf der Polizeiwache seinerzeit einen Wert knapp unter 1,1 Promille ergab, musste der Angreifer damals seinen Führerschein nur einen Monat abgeben. Als Wiederholungstäter wird Pizarro dem Bericht zufolge diesmal aber weniger glimpflich davonkommen. Ihm drohe nun ein mehrmonatiger Entzug der Fahrerlaubnis, eine hohe Geldstrafe sowie eine so genannte medizinisch-psychologische Untersuchung ("Idiotentest").

Bayern-Trainer Felix Magath kündigte derweil an, fürs erste auf Sanktionen gegen Pizarro zu verzichten. "Von meiner Seite wird es keine Konsequenzen geben", sagte er der "Bild"-Zeitung. Zugleich betonte Magath jedoch: "Trotzdem ist es ungünstig, dass es bereits zum zweiten Mal passiert ist. Deshalb wird intern noch darüber zu reden sein." (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben