Sport : Olympia 2000: Notizen

Doping-Skandal im Gewichtheben

Die Bulgaren Isabelle Dragnewa und Sewdalin Minchew sind nach Medaillengewinnen des Dopings überführt worden. Beide haben unerlaubte Diuretika-Mittel eingenommen. Dragnewa wurde in der Klasse bis 48 kg Siegerin, während Minchew Platz drei in der Klasse bis 62 kg erreichte.

Positive Proben unterschlagen

Dem US-Leichtathletik-Verband (USATF) ist vom Weltverband IAAF vorgeworfen worden, in den vergangenen zwei Jahren mehr als 20 positive Doping-Proben unterschlagen zu haben. Einen Tag vor Beginn der olympischen Leichtathletik-Wettbewerbe in Sydney bestätigte der schwedische Professor Arne Ljungquist, Vorsitzender der IAAF-Anti-Doping-Kommission: "Das ist ein großes Problem für uns."

Halbfinale greifbar

Die deutschen Hockeyspieler sind auf Halbfinalkurs. Nach Siegen über Malaysia (1:0) und Kanada (2:1) erkämpfte sich die deutsche Auswahl ein 1:1 (1:1) gegen Pakistan. Das Tor zum 1:0 erzielte Oliver Domke.

Schwarzer Tag für die Military

Ein totes Pferd, ein Reiter mit Beckenbruch und zahlreiche Stürze: Der Geländetag der Military-Einzelkonkurrenz lieferte gestern weltweit erschreckende TV-Bilder. Seit Mai 1999 sind zwölf Militaryreiter tödlich verunglückt. Probleme hatten gestern auch zwei Deutsche. Marina Köhncke schied mit Longchamps ebenso aus wie Kai Rüder mit Butscher. Insgesamt hatten 13 von 38 Reitern den Zielraum nicht gesehen.

Stephan muss pausieren

Handball-Nationalspieler Daniel Stephan muss in Sydney ein Pause von mindestens zwei Spielen einlegen. Der 27-jährige Mittelspieler vom TBV Lemgo hat sich beim 28:22 gegen Jugoslawien einen Kapselriss im linken Fußknöchel zugezogen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar