Sport : Olympia 2000: Wo ist ihre Medaille, Wolfgang Behrendt?

Wolfgang Behrendt (64) fragt sich das manchmal auch. "Wahrscheinlich wird sie in einem Koffer im Keller sein", sagt der frühere Boxer aus Weißensee. Mit einem Punktsieg über den Südkoreaner Soon Chu Song gewann der damals 20-jährige Batamgewichtler bei den Spielen in Melbourne 1956 das erste olympische Gold überhaupt für die DDR. "Das ist doch fast schon in Vergessenheit geraten", sagt Behrendt. Was nicht daran liegt, dass die Medaillen damals noch kleiner waren. "Außerdem waren sie noch nicht zum Umhängen gedacht, sondern lagen in einer kleinen Plastikschatulle." Diese aber hat schon etwas gelitten. "Die Ecken sind als solche nur noch zu erahnen." Seine Eltern hätten ihn lieber beim Geigenunterricht gesehen als im Boxring, wo er von 186 Kämpfen nur elf verlor. Etwas später wurde die Trompete seine zweite Leidenschaft. Gelegentlich tritt er zusammen mit Heinz Florian Oertel auf, der 1956 als Radioreporter am Ring saß, und von der Sensation berichtete.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben