Olympia 2014 : Putin beugt sich Umweltschützern

Moskau - Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat nach Protesten von Umweltschützern die Bauverlegung umstrittener Projekte für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi angekündigt. Insbesondere eine Bob-Bahn sowie Unterkünfte für Athleten würden sonst zu sehr ein Naturschutzgebiet belasten. Das sagte Putin am Donnerstag in dem Kurort am Schwarzen Meer. Trotz der Änderungen würden alle Termine eingehalten, versicherte Putin. Die Kosten für die veränderten Baupläne betrügen drei Millionen Euro, sagte Dimitri Tschernitschenko, der Vorsitzende des Organisationskomitees. Der Sprecher einer Umweltschutzorganisation sagte, die Mitglieder hätten zwei Jahre für die Änderungen gekämpft. Eine Sprecherin der Umweltschutzorganisation Greenpeace nannte die geplanten Änderungen den „ersten Olympiasieg“ der Spiele von Sotschi. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben