Sport : Olympia in Berlin

Spitzen-Volleyballer aus Treviso gastieren beim SCC

-

Berlin Diese Schmach konnte der Klub nicht einfach auf sich sitzen lassen. Ausgeschieden im Europapokal, und zwar schon im Viertelfinale, gescheitert an Tours VB aus Frankreich. Und das, obwohl doch die Italiener im Volleyball als das Maß aller Dinge gelten. Also handelten die Verantwortlichen von Sisley Treviso: Sie kauften zur neuen Saison kurzerhand Mittelblocker Gustavo Endres vom Olympiasieger Brasilien hinzu. Mit ihm tritt Treviso heute (19 Uhr, Sömmeringhalle) beim SC Charlottenburg zum Gruppenspiel in der Champions League an.

Sisley Treviso hat zudem mit Valerio Vermiglio, Samuele Papi, Alberto Cisolla und Alessandro Fei vier aktuelle italienische Nationalspieler im Team. Sie haben mitgeholfen, für Italien bei den Olympischen Spielen in Athen Silber zu holen.

Schon in der vorigen Saison gastierte Treviso beim SCC. Und wackelte: 2:0 führten die Italiener, der SCC glich aus, verlor aber im Tiebreak 9:15. „Vielleicht unterschätzen die uns ja wieder“, hofft SCC-Geschäftsführer Günter Trotz. Er weiß aber auch: „Die Italiener haben nun mal die stärkste Liga der Welt.“

Der SCC bangt noch um Libero Nisse Huttunen, der sich eine Knochenabsplitterung in der Hand zugezogen hat. „Das muss operiert werden – irgendwann mal“, sagt Trotz. Prüsener oder Eichbaum sind beim SCC Libero-Ersatz. kad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben