Sport : Olympia ist noch nicht sicher

Griechischem Militär fehlt Geld

-

Athen (Tsp). Das Aufgebot ist riesig. Insgesamt sollen über 50 000 Polizisten, Soldaten und andere Beamte im August für die Sicherheit bei den Olympischen Spielen verantwortlich sein. Wenn sie denn bezahlt werden. Denn Griechenlands Militär fürchtet derzeit um die vollständige Durchführung der von ihm geplanten Sicherheitsmaßnahmen. Der Generalstab soll in einem internen Report eine Finanzierungslücke von 50 Millionen Euro beklagen. Statt der veranschlagten 60 Millionen Euro hat die Regierung dem Militär bislang lediglich zehn Millionen zur Verfügung gestellt. „Wenn wir keine zusätzlichen Möglichkeiten finden, stehen wir vor unüberwindlichen Schwierigkeiten“, zitierte die Tageszeitung „Kathimerini“ aus dem offiziellen Bericht. Das griechische Verteidigungsministerium wollte keinen Kommentar abgeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben