Olympia : Madrid will Sommerspiele 2016 ausrichten

Spaniens Hauptstadt Madrid will nach der Olympia-Niederlage gegen London offenbar nicht aufgeben. Man fasse nun eine Ausrichtung der Sommerspiele im Jahr 2016 ins Auge, hieß es beim spanischen NOK.

Madrid - Madrid bewirbt sich um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2016. Das spanische Nationale Olympische Komitee (NOK) beschloss einstimmig, die Kandidatur der Hauptstadt zu unterstützen. "Unsere Bewerbung wird radikal neu sein", kündigte der Madrider Bürgermeister Alberto Ruiz-Gallardón auf einer NOK-Vollversammlung an.

Sie werde erheblich besser sein als die Kandidatur für die Spiele 2012, mit der die spanische Hauptstadt im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) knapp an London gescheitert war. Das IOC hatte den Bewerbungsprozess für die Ausrichtung der Spiele 2016 vor zwei Wochen offiziell eröffnet. Die einzelnen NOKs können bis zum 13. September 2007 die Namen der interessierten Städte einreichen.

Die formelle Bewerbung muss bis zum 14. Januar 2008 vorliegen. Im Juni 2008 wird die IOC-Exekutive die Städte auswählen, die in die Endausscheidung kommen. Am 2. Oktober 2009 wird das IOC in Kopenhagen über die Vergabe der Spiele entscheiden. Neben Madrid erhielten auch Chicago, Tokio und Rio de Janeiro die Unterstützung ihrer NOKs. Rom und Prag gelten als weitere Kandidaten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben