Sport : OLYMPIA Nachrichten

TURNEN

Hambüchen erreicht vier Einzelfinals

Weltmeister Fabian Hambüchen hat mit dem besten Wert das Finale am Reck erreicht. Auch am Boden und am Barren gelang dem 20-Jährigen der Sprung in die Medaillenkämpfe. Zugleich führte er das deutsche Team mit Platz 5 in das Mannschafts-Finale am Dienstag. Als Zweiter des Vorkampfes darf er sich auch berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille im Mehrkampf machen.dpa

PFERDESPORT

Vielseitigkeitsreiter auf Platz drei

Den deutschen Vielseitigkeitsreitern ist in Hongkong ein ordentlicher Auftakt gelungen. Nach drei von fünf Startern in der Dressur liegt der Team-Weltmeister auf Rang drei hinter Australien und den USA. Bester deutscher Reiter in der Einzelwertung ist Hinrich Romeike, der mit seinem Pferd Marius auf Platz sechs kam. Zur Vielseitigkeit gehören außerdem der Geländeritt am Montag und das Springen am Dienstag. dpa

HANDBALL

Mühsamer Sieg gegen Brasilien

Die deutsche Frauennationalmannschaft ist erfolgreich in das Turnier gestartet, hatte aber gegen den vermeintlich schwächsten Vorrundengegner Brasilien viel Mühe. Der WM-Dritte gewann in Peking in der Vorrundengruppe B nach einem 11:12-Pausenrückstand noch mit 24:22. Nadine Krause war mit sechs Treffern die erfolgreichste Werferin der deutschen Auswahl. dpa

DOPING

Griechischer Sprinter positiv

Anastasios Gousis ist im Trainingslager der griechischen Leichtathleten in Japan positiv getestet worden. Dies bestätigte das Internationale Olympische Komitee. In der A-Probe fand sich nach Angaben des griechischen Staatsfernsehens das verbotene Steroid Methyltrienlon, das im Mai und Juni bereits bei dem Schwimmer Ioannis Drymonakos und elf Gewichthebern entdeckt wurde. Gousis stand bei der WM 2007 im Finale über 200 Meter. dpa

SCHWIMMEN

Iraner schwimmt nicht gegen Israeli

Der Iraner Mohammad Alirezaei ist nicht zum Vorlauf über 100 Meter Brust angetreten, in dem auch der Israeli Tom Beeri gemeldet war. Zuvor hatte es noch geheißen, dass er startet, weil der Iraner auf Bahn eins und der Israeli auf Bahn sieben eingeteilt waren und es sich nicht um ein direktes Duell gehandelt hätte.dpa

BOXEN

Buga scheitert im ersten Kampf

Die Wettkampfzeit von Konstantin Buga betrug nur acht Minuten. Der Berliner scheiterte in seinem ersten Kampf überraschend am Ekuadorianer Carlos Gongora. Vor rund 9000 Zuschauern unterlag Buga im Mittelgewicht bis 75 kg mit 7:14. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben