Sport : OLYMPIA

LEICHTATHLETIK

Hartings Trainer in Peking dabei

Werner Goldmann wird trotz der gegen ihn erhobenen Doping-Vorwürfe bei den Olympischen Spielen zur deutschen Mannschaft gehören. Das entschied der Deutsche Olympische Sportbund. Damit darf Goldmann auch Diskus-Vizeweltmeister Robert Harting betreuen. Der ehemalige DDR-Kugelstoßer Gerd Jacobs hatte seinen einstigen Coach Goldmann im ZDF beschuldigt, von ihm Anfang der 80er Jahre das Anabolikum Oral-Turniabol bekommen zu haben. dpa

MEINUNGSFREIHEIT

Rogges Rücktritt gefordert

Wegen der Medien-Zensur bei den Olympischen Spielen fordert die Gesellschaft für bedrohte Völker den Rücktritt von IOC-Präsident Jacques Rogge. Er sei vor der Willkür der chinesischen Behörden eingeknickt und habe mit „katastrophalem Krisenmanagement und widersprüchlicher Informationspolitik“ der Olympischen Idee schweren Schaden zugefügt, kritisierte die Menschenrechtsorganisation. Rogge hatte am Wochenende klargestellt, dass es für Journalisten keinen uneingeschränkten Internet-Zugang geben werde. Er sprach nur von einem „größtmöglichen Internet-Zugang.“ dpa

TENNIS

Cas verhandelt über Schüttlers Start Im Kampf um seine Olympia-Teilnahme hat Rainer Schüttler den Internationalen Sportgerichtshof Cas angerufen, weil der Tennis-Weltverband ihm keinen Startplatz im Einzel zuerkannt hat. Bereits heute wird das Verfahren eröffnet. Der Wimbledon-Halbfinalist argumentiert, dass er nach der Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund und aufgrund seiner Weltranglisten-Position das Recht zur Teilnahme habe. dpa

HANDBALL

Testspielsieg trotz Personalsorgen

Die deutschen Männer haben eine gelungene Generalprobe gefeiert. Eine Woche vor dem Auftaktspiel gegen Südkorea siegte der Weltmeister ohne drei verletzte Leistungsträger 41:24 (17:12) gegen eine Auswahl der Provinz Guangdong. Bundestrainer Heiner Brand musste auf die Hamburger Pascal Hens und Torsten Jansen sowie den Nordhorner Holger Glandorf verzichten. dpa

PFERDESPORT

Katharina Offel startet doch

Springreiterin Katharina Offel aus Lohmar wird entgegen bisheriger Ankündigungen doch bei den Olympischen Spielen in Hongkong für die Ukraine an den Start gehen. Offel hatte ihren Verzicht auf einen Start zunächst damit begründet, dass sie nach der Geburt ihres Sohnes vor einem halben Jahr noch nicht fit genug sei. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar