Sport : OLYMPIA

-

SEGELN

Die Irrfahrt des Kaklamanakis

Nikolaos Kaklamanakis, der am Freitag das olympische Feuer entzündet hatte, hat die Streichung einer ganzen Wettfahrt verursacht. Der in Führung liegende Grieche war in der MistralKlasse einen falschen Kurs gesegelt, die anderen Teilnehmer waren dem Olympisieger von Sydney gefolgt.

SPORTPOLITIK

Iran ruft Sportler zu Boykott auf

Nach der Weigerung des iranischen Judoka Arash Miresmaeili, gegen einen Israeli anzutreten, hat die Regierung in Teheran alle iranischen Athleten dazu aufgerufen, Wettkämpfe gegen israelische Sportler zu boykottieren. Der Judo-Weltverband hat derweil eine Kommission zur Aufklärung der Vorgänge eingesetzt.

Iwan Slawkow bleibt ausgesperrt

Das derzeit suspendierte IOC-Mitglied Iwan Slawkow bekommt seine Akkreditierung für die Olympischen Spiele nicht zurück. Der Internationale Sportgerichtshof wies eine entsprechende Klage des Bulgaren ab. Slawkow soll den Stimmenkauf von IOC-Mitgliedern für die Vergabe der Spiele 2012 angeboten haben.

TENNIS

Schüttler und Mayer scheitern

Die deutschen Tennisprofis Rainer Schüttler und Florian Mayer sind in der ersten Runde des olympischen Turniers ausgeschieden. Bei heftigen Windböen verloren sie ihre Spiele gegen den Russen Igor Andrejew und den Tschechen Tomas Berdych. Mayer, der sich viele Fehler leistete, war vom Nationalen Olympischen Komitee erst auf Druck von IOC-Präsident Jacques Rogge nachnominiert worden.

HANDBALL

Klarer Erfolg gegen Ägypten

Europameister Deutschland ließ sich im zweiten Gruppenspiel beim 26:14 (14:5) auch von der harten Gangart der Ägypter nicht aus dem Konzept bringen. Stefan Kretzschmar und Florian Kehrmann sowie Rückraumspieler Volker Zerbe waren mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Werfer.

UNGLÜCK

Segler in tödlichen Unfall verwickelt Der dänische Segler Nicklas Holm ist in einen Unfall mit Todesfolge verwickelt gewesen. Holm überfuhr mit seinem Auto einen Mann, der auf die Straße trat. Die Polizei nahm den Starboot-Segler vorübergehend fest. Der Staatsanwalt sagte aber, Holm habe „keine Chance zum Ausweichen“ gehabt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben