Sport : OLYMPIA

-

DOPING

KugelstoßOlympiasiegerin positiv – Silber für Nadine Kleinert?

Die Olympiasiegerin im Kugelstoßen, Irina Korschanenko (Russland), ist nach ihrem Erfolg am vergangenen Mittwoch in Olympia positiv getestet worden. Nach Informationen von Arne Ljungqvist, dem Vorsitzenden der Medizinischen Kommission des IOC, soll es sich um einen Anabolika-Verstoß handeln. Sollte die B-Probe den Verdacht bestätigen, würde die Kubanerin Yumileidi Cumba Gold erhalten. Silber ginge an die Magdeburgerin Nadine Kleinert.

Gewichtheber Sabanis disqualifiziert

Dem Griechen Leonidas Sabanis ist die Bronzemedaille in der 62-Kilogramm-Kategorie wegen Dopings aberkannt worden. Sabanis hatte den zulässigen Testosteron-Grenzwert um mehr als das Doppelte überschritten. Der Venezolaner Israel Jose Rubio ist neuer Dritter. Sabanis will seine Medaille aber unbedingt behalten: „Ich verdiene diese Medaille, und ich werde sie nicht hergeben.“

SCHIESSEN

Amerikaner trifft falsche Scheibe

Der US-Amerikaner Matthew Emmons hat seine zweite Goldmedaille durch einen Schuss auf die falsche Scheibe verschenkt. Er traf mit seinem letzten Schuss im Dreistellungskampf die Scheibe des Österreichers Christian Planer neben ihm. Der Schuss wurde als Null gewertet, der Olympiasieger im 60-Schuss-Liegendkampf verlor seine Führung und wurde Achter, der Chinese Zhanbo Jia gewann.

BEACHVOLLEYBALL

Keine Medaillen im Sand

Im glühend heißen Sand von Piräus verabschiedeten sich im Viertelfinale in Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (Berlin) sowie Okka Rau/Stephanie Pohl (Hamburg) die letzten beiden deutschen Beachvolleyball-Teams aus dem Turnier. Dieckmann/Scheuerpflug sahen beim 21:16, 19:21, 10:15 gegen Prosser/Williams (Australien) lange wie die sicheren Sieger aus. Rau/Pohl waren dagegen gegen McPeak/Youngs (USA) beim 17:21, 17:21 chancenlos.

LEICHTATHLETIK

Japanerin gewinnt Marathon

Vizeweltmeisterin Mizuki Noguchi hat den Frauen-Marathon auf historischer Strecke von Marathon über 42,195 Kilometer ins Panathinaikon-Stadion in Athen gewonnen. Die Japanerin siegte bei drückender Hitze vor der Kenianerin Catherine Ndereba. Bronze ging an die US-Amerikanerin Deena Kastor. Die favorisierte Paula Radcliffe (Großbritannien) war bei Kilometer 36 ausgestiegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben