Olympiabewerbung : Leichte Vorteile für München

Das DOSB debattiert heute über Olympiabewerbung. Die besten Aussichten hat wohl die Stadt München.

Berlin - Sommerspiele, Winterspiele oder gar nichts. Vor dieser Entscheidung steht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). Heute trifft sich das DOSB-Präsidium in Frankfurt am Main, um über diese Frage zu debattieren. „Ich glaube nicht, dass heute schon eine Entscheidung fällt, aber eine Empfehlung könnte es schon geben“, sagt Walter Schneeloch, Vizepräsident des DOSB. Die besten Aussichten hat wohl die Stadt München. Die bayerische Landeshauptstadt will sich für die Olympischen Winterspiele 2018 bewerben.

„Die Gespräche entwickeln sich jedenfalls sehr positiv“, sagte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude der „Süddeutschen Zeitung“. Bei der Münchner Kandidatur sind Garmisch-Partenkirchen für die alpinen Wettbewerbe und die Bob- und Rodelbahn in Königssee als olympische Außenstellen vorgesehen. Auch Schneeloch sieht das Pendel leicht für München ausschlagen. Er könne sich vorstellen, dass man einer Bewerbung Münchens nach der heutigen Präsidiumssitzung näher rückt. „Allerdings müssen noch Gespräche geführt werden“, sagte Schneeloch. „Wir müssen die Erfolgsaussichten einer Bewerbung genau analysieren und nicht blauäugig eine teure Bewerbung starten“, warnt Schneeloch.

Hamburg und Berlin haben ebenfalls ihre Ambitionen für die Austragung Olympischer Spiele angemeldet, allerdings für die Sommerspiele 2016 oder 2020. 2016 gilt als aussichtslos, weil die Olympischen Sommerspiele 2012 bereits in London und damit in Europa ausgetragen werden. Ein Vorteil Münchens könnte sein, dass bereits ein Großteil der Infrastruktur besteht. Außerdem will München aus der Niederlage Salzburgs lernen und mit einer Mischung aus Hightech und Natur dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die Alpen wieder schmackhaft machen. Für die Winterspiele 2014 setzte das IOC nicht auf Salzburg, sondern auf die Erschließung neuer Märkte und vergab die Spiele an Sotschi. ctr/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben