Olympische Medaillen : Bronze für Ovtcharov und Peters

Dimitrij Ovtcharov und Judoka Dimitri Peters haben dem deutschen Olympia-Team am sechsten Wettkampftag zwei Bronzemedaillen beschert. Angelique Kerber schied hingegen als letzte verblieben Deutsche im Tennisturnier aus.

Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov überraschte mit Bronze.
Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov überraschte mit Bronze.Foto: dpa

Ovtcharov besiegte am Donnerstagnachmittag Chuang Chih-Yuan aus Taiwan im Spiel um den dritten Platz 4:2, Halbschwergewichtler Peters warf kurz danach den Usbeken Ramziddin Sajidow auf die Matte und siegte durch einen Festhaltegriff. Das Tennis-Einzel der Frauen wird dagegen ohne deutsche Medaille zu Ende gehen.

Ovtcharov konnte seinen Erfolg im Spiel um den dritten Platz zunächst gar nicht fassen. Erst mit Verzögerung fiel er Bundestrainer Jörg Roßkopf in die Arme. Damit schloss sich der Kreis, denn Roßkopf hatte 1996 in Atlanta die zuvor letzte deutsche Einzelmedaille bei Olympia gewonnen.

In der Judo-Klasse bis 100 Kilogramm ließ sich Peters die Chance auf Bronze ebenfalls nicht entgehen. Im Duell mit Sajidow lag er zwar bereits zurück, dann jedoch gelang ihm das vorzeitige Kampfende, das dem Deutschen Judo-Verband bereits die dritte Medaille brachte. Zuvor hatte der 28-Jährige sein Halbfinale gegen den russischen Weltmeister Tagir Chaibulajew knapp nach Kampfrichterentscheid verloren.

Die 24 Jahre alte Kerber kämpfte auf dem Centre Court von Wimbledon ebenfalls großartig, konnte die 4:6, 5:7-Niederlage gegen die Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka am Ende aber nicht abwenden. Letzte deutsche Hoffnungen ruhten noch auf dem Mixed-Doppel Sabine Lisicki und Christopher Kas, das später am Donnerstag antrat.

Am Tag nach der Goldfahrt des Deutschland-Achters sorgten die deutschen Ruderer für weitere Erfolgsmeldungen. Die beiden leichten Doppelzweier sowie der Männer-Vierer schafften mit ihren dritten Plätzen in der Vorschlussrunde den Einzug in die Endläufe am Samstag.

Deutschlands Volleyballer wahrten derweil mit dem ersten Sieg im dritten Vorrundenspiel ihre Chance auf das Viertelfinale. Das Team um den überragenden Angreifer Georg Grozer siegte in der Arena am Earls Court nach einem 0:2-Rückstand und einem abgewehrten Matchball noch mit 3:2 gegen Serbien. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar