Olympische Spiele 2008 : Doping-Experte ruft zum Boykott der Spiele

Nichts weniger als den Boykott der Olympischen Spiele in China fordert der Doping-Experte Werner Franke. Das Reich der Mitte sei tief verstrickt in den Doping

Heidelberg/ErfurtDer Heidelberger Doping-Experte Werner Franke fordert wegen Chinas umstrittener Haltung im Kampf gegen Doping den Boykott der Olympischen Spiele 2008 in Peking. Der Molekular-Biologe kritisierte unter anderem, dass sich Kontrolleure der Welt-Antidoping-Agentur WADA im Reich der Mitte nicht ungehindert bewegen könnten. China sei zudem der weltweit führende Doping-Hersteller und -Anbieter. Vor allem über das Internet werde der Sport damit überschwemmt. Viele Bereiche wie Gewichtheben, die Frauen-Leichtathletik oder das Schwimmen seien dort "völlig versaut", sagte Franke der "Thüringer Allgemeinen".

Sich von den Spielen zurückzuziehen, wäre ein Signal, "ein Aufstand der Anständigen", erklärte Franke. Er befürchte, dass während der Spiele viel unter den Tisch gekehrt werde. Zu viele wollten sich gut stellen mit dem Wirtschaftsgiganten. "Wenn der Rubel rollt, ist die Ethik im Arsch", so Franke. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben