Sport : Optimaler Start für Leipold und Balz

Freistil-Ringer Alexander Leipold vom VfK Schifferstadt ist erfolgreich in die 34. Weltmeisterschaft in Ankara gestartet. Der 30 Jahre alte Weltcupsieger, 1998 in Teheran mit Bronze einziger Medaillengewinner des Deutschen Ringer-Bundes (DRB), steht nach zwei 11:0-Überlegenheitssiegen über Manuel Garcia aus Puerto Rico und den Spanier Victor Dominguez im Weltergewicht bereits im Achtelfinale. Garcia widerstand den Attacken des ehemaligen Welt- und Europameisters Leipold 3:29 Minuten, der Spanier lediglich 2:59.

Erfolgreich verlief der Auftakt auch für Schwergewichtler Heiko Balz (Luckenwalde/bis 97) und "Fliege" Wassili Zeiher (Schifferstadt/bis 54). Balz setzte sich nach einem 0:2-Rückstand gegen den Japaner Hiroshi Kosuge nach 2:27 Minuten noch mit einem souveränen Schultersieg durch. Zeiher schulterte den Moldawier Witali Railean nach 5:05 Minuten. Nur für Jürgen Scheibe (bis 63) gab es eine Niederlage.

0 Kommentare

Neuester Kommentar